von Zezschwitz Kunst und Design

Jugendstil - Art Déco - Kunst um 1900
mit Sonderthema Wiener Kunst 1900 - 1930

Kapitel: Sonderthema 'Wiener Kunst 1900 - 1930'


vorheriges Objektnächstes Objekt

Emil Orlik - Im Atelier, um 1910

Zoom
Auktion 29 , 24.04.2006
Katalognummer 660
Überschrift

Emil Orlik

Prag 1870 - 1932 Berlin
Titel

Im Atelier, um 1910

Beschreibung Stehender weiblicher Akt im Halbprofil, die Arme über dem Kopf verschränkt, im Hintergrund angelehnte Bilder des Künstlers, das hintere zum Teil mit grünem Überwurf bedeckt. 34,5 x 26,5 cm. Öl auf Holz. Oben rechts sign.: ORLIK. Gerahmt, Papprücken mit aufgeklebtem Geschäftsetikett 'Rahmenerzeugung Kunsthandlung Frank Uhlig Wien 8 Neudeggergasse 5'.
Schätzpreis € 7.500,00
$ 11,000.00
Nachverkauf
   
 


Zusatz

Der Maler, Graphiker und Kunstgewerbler Emil Orlik studierte bei H. Knirr, W. Lindenschmit und J. L. Raab an der Münchner Akademie, 1899 wurde er Mitglied der Wiener Secession. Es folgten Studienaufenthalte u. a. in England und 1900-01 eine lange Japan-Reise, die ihn nachhaltig prägte und in deren Verlauf er die Kunst des japanischen Farbholzschnittes intensiv studierte. Zurückgekehrt nach Europa war Orlik ab 1903 in Wien ansässig; 1905 zog er nach Berlin, wo er 1908 Mitglied der Berliner Secession wurde. 1905-32 hatte er eine Professur an der Unterrichtsanstalt des Berliner Kunstgewerbemuseums bzw. an den späteren Vereinigten Staatsschulen in Berlin inne.

Literatur

Vgl. Emil Orlik. Leben und Werk 1870-1932, hrsg. v. E. Otto, Wien u. München 1997, S. 117-25, Orlik als Maler.