von Zezschwitz Kunst und Design

Moderne und Zeitgenössische Kunst
Kapitel: Kunst nach 1945 - Moderne und Zeitgenössische Kunst


vorheriges Objektnächstes Objekt

Ida Kerkovius  zugeschrieben  - Stoffpferdchen, um 1930

Zoom
Auktion 71 , 10.11.2011
Katalognummer 193
Überschrift

Ida Kerkovius zugeschrieben

Riga 1879 - 1970 Stuttgart
Titel

Stoffpferdchen, um 1930

Beschreibung Roter, gemusterter Textibezug über gefülltem Körper vernäht, Mähne aus blauen Wollfasern, mit Pailletten bestickte Augen. H. 23 cm. Unbezeichnet.
Zustand Normale Alterungsspuren, Ansatznaht der beiden Hinterbeine oben stellenweise gelöst, Fadenumwicklung der Hufe an den Hinterbeinen nicht mehr vollständig.
Provenienz Provenienz: Aus dem Nachlass der Künstlerin.
Schätzpreis € 900,00
$ 1,300.00
Nachverkauf
   
 

  1. Ida Kerkovius  zugeschrieben  -
  2. Ida Kerkovius  zugeschrieben  -


Zusatz

Vermutlich in der Studienzeit am Bauhaus entstandene Arbeit. 1920 ging Ida Kerkovius ans Bauhaus nach Weimar und wurde Schülerin von Johannes Itten. Ihre unersättliche Wissbegier ließen sie mit 41 Jahren nochmals drei Semester am Bauhaus in die Lehre gehen. Sie begann sich mit textilen Techniken zu beschäftigen und besuchte die Weberei-Klasse. Die kunsthandwerkliche Arbeit wurde in den 30er Jahren und vor allem während des Nationalsozialismus für Ida Kerkovius zur Existenzgrundlage. Als Motive für ihre farbenprächtigen Bildteppiche wählte sie bevorzugt Motive aus der Zirkus- bzw. Tierwelt. Ein rotes Pferdchen verwendete sie häufig als Motiv in ihren Gemälden.

Literatur

Vgl. Stilleben mit Pferdchen und Blumentopf, 1951, Märkisches Museum der Stadt Witten, abgebildet auf S. 190 im Ausst. Kat. Ida Kerkovius (1879 - 1970). Gemälde, Pastelle, Aquarelle, Zeichnungen, Teppiche. Retrospektive, Museum Ostdeutsche Galerie Regensburg 2001.