von Zezschwitz Kunst und Design

Moderne und Zeitgenössische Kunst
Kapitel: Kunst nach 1945 - Moderne und Zeitgenössische Kunst


vorheriges Objektnächstes Objekt

Leonhardt Wüllfarth - 'Almabtrieb', 1949

Zoom
Auktion 71 , 10.11.2011
Katalognummer 364
Überschrift

Leonhardt Wüllfarth

geb. 1909 München
Titel

'Almabtrieb', 1949

Beschreibung Öl auf Holz. 80 x 120 cm. Verso sign. und dat.: fecit L. Wüllfahrt 1949. Verso alte Papierteikett, bez.: Deutsches Kunstpreisausschreiben München 1949, Nr. 1315. Gerahmt.
Schätzpreis € 15.000,00
$ 21,000.00
Nachverkauf
   
 

  1. Leonhardt Wüllfarth -
  2. Leonhardt Wüllfarth -
  3. Leonhardt Wüllfarth -
  4. Leonhardt Wüllfarth -


Zusatz

Der Kunstgewerbler und Bildhauer Leonhardt Wüllfarth studierte bei Prof. Knappe. Das Gemälde erhielt 1949 mit der Nr. 1315 den zweiten Preis im Deutschen Kunst-Preisausschreiben, veranstaltet von dem amerikanischen Mäzen Blevin Davis. Die Jury setzte sich auf Einladung von Louis M. Miniclier, Cultural Adviser und Stefan P. Munsing, Direktor des Amerika-Hauses München, aus folgenden Herren zusammen: Prof. Willi Baumeister, Stuttgart, Dr. Ludwig Grote, München, Dr. Werner Haftmann, Murnau, Prof. Max Huggler, Bern, Dr. H.L.C. Jaffé, Amsterdam, M. Jean Leymarie, Paris, Prof Ewald Mataré, Henry Varnum Poor, USA, Dr. Hans Konrad Röthel, München, Dr. Ernst Günther Troche, Nürnberg. Es war dotiert mit 700 Dollar in Deutscher Mark und einer Reise nach Paris oder Rom.